Genusswandern im Custoza - Weingebiet

Am Sonntag, den 2. Juni 2013, fand zum dritten Mal “CAMMINANDO NEL CUSTOZA”statt, eine Wanderung durch die hügelige Weinlandschaft des Custoza-Gebiets. Dabei entdeckte man nicht nur die liebliche Landschaft, man lernte einige Winzer der Region kennen und erfuhr zudem viel über das geschichtlich geprägte Weinbaugebiet.




Wein, Geschichte und Kultur waren auf dieser, etwa 5 km langen Strecke der antiken Custodia, einer charmanten Hügellandschaft, eng miteinander verbunden. Die Wanderung führte über Feldwege die vor langer Zeit von italienischen, österreichischen und ungarischen Soldaten bevölkert waren und die hier geschichtsträchtige Schlachten erleben mussten. Aber auch zahlreiche Dichter und Denker haben sich in dem moränischen Hügelgebiet wohlgefühlt und sind gerne in den Osterien und Trottoiren eingekehrt.


Damit die Wanderung auch richtig Spaß machte, gab es neun Zwischenstopps bei Winzerbetrieben, die sich im Herzen des Custoza-Gebietes befinden: Aldo Adami; Villa Medici; Cantina Tabarini Damiano e Silvio; Antica Corte Bagolina; Cavalchina; Cantina di Custoza; Tamburino Sarde; Cascina Mondator; Gorgo. Bei jedem dieser Stopps konnte man nicht nur den Weinkeller besichtigen, sondern auch die Weine verkosten, vereint mit kleinen kulinarischen Köstlichkeiten, die von den Köchen der örtlichen Restaurant-Vereinigung zubereitet wurden.

So gab es zum Verkosten Grissino con prosciutto crudo, Crespella ripiena rucola e stracchino, Pizza, asparagi con uova, Scaglie di Grana Padano con olive, Pasta e fagioli, Garganelli speck e porri, Porchetta, Monte Veronese stagionato e salame

Der vinophile Spaziergang fand in Gruppen statt, begleitet von Weinführern, die während der Wanderung anschaulich Wissenswertes über die Geschichte und die Kultur der Weinregion erzählten. In jeder Kellerei stellte der Winzer persönlich sein Weingut vor, führte die Teilnehmer durch seinen Weinkeller und erklärte die Besonderheiten seines Weins. Die Wanderung endete auf der Piazza XXIV Maggio in Sommacampagna. Dort konnten die Teilnehmer auch die Weine erwerben, die ihnen am besten geschmeckt haben. Ein Euro je Weinverpackung wurde an ein sozial-kulturelles Projekt gespendet, dieses Mal zu Gunsten älterer Menschen im Altenheim “CAMPOSTRINI”.

Die Veranstaltung CAMMINANDO NEL CUSTOZA verdankt ihr Bestehen der Zusammenarbeit von privaten Winzern und der Genossenschaft, der Vereinigung der Restaurantbesitzer von Custoza, der Pro Loco und der Gemeinde von Sommacampagna mit dem Ziel, die Custoza-Weine und die Kultur des Anbaugebiets den Besuchern näher zu bringen. Anlässlich der Veranstaltung gab es viele örtliche Übernachtungsmöglichkeiten mit 15% Nachlass auf die normalen Preise für Übernachtung und Frühstück.

www.activeglobal.com/de/outdoors/sommacampagna-italy/camminando-nel-custoza-2013 


Suchen

Weintipp des Monats

Weintipp des Monats
Chianti Rufina Riserva DOCG 2014 "Quona" von I Veroni

Übernachten im Weingut

Schon unsere Toskana-Weintour gelesen?

Übernachtungs-Tipp