Tinata von Monteverro ab Jahrgang 2012 mit neuem Image

 
Bild oben:  Georg Weber, Inhaber des Weinguts Monteverro, kommt aus Bayern.


Der Cru Tinata, den Georg Weber auf seinem Weingut Monteverro erzeugt, präsentiert sich ab dem Jahrgang 2012 mit einem neuen Image.

Das Etikett zeigt nicht mehr die Silhouette des schönen alten Orts Capalbio, von dem man auf den Betrieb herunterschaut sondern die mit Syrah und Grenache bestockte Lage, die von einer großen, jahrhundertealten Eiche dominiert wird.



Insgesamt ein paar Hektar Rebfläche und Geburtsstätte für einen in der Toskana einzigartigen Blend, eine großartige Maremma-Interpretation dieser für die Rhone historischen Rebsorten, deren charakteristische Tiefgründigkeit sich mit den typischen Duftnoten der mediterranen Macchia und den balsamischen Noten der vom nur fünf Kilometer entfernten Meer herüberstreifenden Brisen verbindet.

Die Rebreihen für den Tinata wurden vor mehr als 10 Jahren angelegt und bringen das Terroir von Capalbio jetzt mit Finesse und Komplexität zum Ausdruck. Das gilt auch für besondere Jahrgänge wie 2012, ein Jahr mit selbst für den Süden der Maremma ungewöhnlich geringen Niederschlägen.

Aber insgesamt gesehen blieben die Temperaturen in der langen, sensiblen Phase der Vegetation von Mai bis September auf einem Mittelwert ohne Trockenstress in den Weinbergen. Nach der Lese Mitte September wurden Syrah und Grenache separat vinifiziert, es folgten 16 Monate Reifelagerung (40% in neuen Barriques und im Zementei) bis zur endgültigen Assemblage.

Vor der Abfüllung wurde der Wein weder geklärt noch filtriert. Die Produktion des Tinata 2012 umfasst 6.770 Flaschen à 0,75 l, 528 Magnum, 300 Doppelmagnum und 50 Jéroboam (5 l).


Ein Video

vom Weingut Monteverro zum ansehen finden Sie hier


Weitere Info unter Monteverro, Strada Aurelia Capalbio, 11, Loc. Monteverro, 58011 Capalbio (Grosseto), Telefon +39.0564.890725 Fax +39.0564.890722, www.monteverro.it



Das könnte Sie auch interessieren:

Ein Frühlingsgruß von Monteverro:  Verruzzo, ein faszinierender Roter mit etwas Sangiovese

14.03.2014 - Jung, weich, frisch: das ist der neue Rotwein von dem toskanischen Weingut Monteverro, das in wenigen Jahren international bekannt geworden ist dank seiner herausragenden Weine mit großer Konzentration und Eleganz. Inhaber des Weinguts der Georg Weber aus Bayern.

Im Weinsortiment von Monteverro fehlte bis jetzt ein leicht zugänglicher Einstiegswein. Diesen Part hat der Verruzzo übernommen. Schon im Namen wird seine Jugend deutlich. Verruzzo ist die Koseform für das kleine Wildschwein, dem Maskottchen von Monteverro.

Ein roter Toskaner konnte dem Sortiment außerdem nicht schaden. Und wieder kommt der Verruzzo ins Spiel, der neben den für das Gut charakteristischen, klassischen Bordelaiser Sorten in seinem Blend auch die Duftnoten des Sangiovese zum Ausdruck bringt.



Der Stil entspricht ganz der Philosophie von Monteverro, eng verbunden mit den edelsten Rebsorten nobler Herkunft. So ist der Merlot im Verruzzo 2012 mit 40 Prozent vertreten und Garant für die Weichheit, je 25 Prozent entfallen auf die beiden Cabernet-Sorten und stehen für die Potenz des Cabernet Sauvignon und das Aromenspektrum des Cabernet Franc. Der Sangiovese macht nur 10 Prozent aus,aber sein dynamisches Naturell ist unverkennbar.

Die Trauben wurden in Edelstahl vinifiziert bei einer Temperatur von 28° C, und die alkoholische Gärung dauerte rund 15 Tage. Nach dem biologischen Säureabbau wurde der Verruzzo in Barriques (Drittbelegung) gefüllt und dort weitere neun Monate ausgebaut. Nach einer abschließenden dreimonatigen Verfeinerung auf der Flasche kommt der Wein in den Handel.



Monteverro wurde 2003 von Georg Weber, einem jungen Unternehmer aus Bayern gegründet, der Capalbio im äuβersten Süden der Toskana als seine zweite Heimat auserkoren hat. Zum Besitz gehören insgesamt 50 Hektar, davon 27 Hektar Rebflächen, bestockt mit den Rebsorten Vermentino, Chardonnay, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Syrah, Grenache und Petit Verdot.



Spitzenwein des Gutes ist der Monteverro, der ab dem Jahrgang 2010 mit einem Bubble Tag™ ausgestattet ist. Aus den gleichen Rebsorten, jedoch von anderen Parzellen stammend, wird der Terra di Monteverro vinifiziert, während Syrah und Grenache die Basis für den Tinata bilden.

Erzeugt werden auch zwei Weißweine, ein hochkarätiger, reinsortiger Chardonnay und als Hommage an die Region ein Vermentino. Komplettiert wird das Sortiment seit diesem Herbst durch den Grappa di Monteverro.