Wine-Ranking Italien: Spitzenposition für den San Leonardo 2011

Der Marchese Carlo mit Sohn Anselmo

Die wichtigen italienischen Weinguides 2017 sind erschienen und wie immer wurde errechnet, welche Weine von allen am besten bewertet wurden. In diesem Jahr konnte der hochkarätige San Leonardo aus dem Trentino gemeinsam mit dem toskanischen Kultwein Sassicaia den Spitzenrang erreichen.

Nach Meinung der italienischen Weinführer ist es das Jahr der Bordeaux-Blends. Das Urteil fiel dieses Mal einstimmig aus. Der San Leonardo und der Sassicaia erhielten von den italienischen Weinguides Bibenda, Doctorwine, Espresso, Gambero Rosso, Maroni, Slowine, Veronelli und Vitae die höchsten Bewertungen.
So zeichnen sich der San Leonardo und der Sassicaia im Glas durch Eleganz und stilistische Finesse aus. Der erste wird in Borghetto all'Adige von den Marchesi Guerrieri Gonzaga erzeugt, der zweite ist eine Interpretation des Terroirs von Bolgheri durch den Marchese Incisa della Rocchetta. Beide Weine lagen ihrem Erfinder, dem bedeutenden Önologen Giacomo Tachis, der in diesem Jahr verstorben ist, sehr am Herzen.

"Für mich, meinen Sohn Anselmo, unseren unentbehrlichen önologischen Berater Carlo Ferrini und alle Mitarbeiter ist es eine große Freude, unseren San Leonardo zusammen mit dem Sassicaia auf dem Spitzenrang zu sehen", so Carlo Guerrieri Gonzaga, der seinen San Leonardo 1982 erstmals vinifizierte. "Hinter diesem Erfolg stehen unser gemeinsames Engagement und die Überzeugung, dass man sich auf seinem Weg nicht von Moden oder kommerziellen Gründen ablenken lassen darf. Man sollte seiner Vision folgen, die vor allem unsere Identität respektiert.”

Vor mehr als 1000 Jahren ein Kloster und seit drei Jahrhunderten die Residenz der Marchesi Guerrieri Gonzaga, die den Besitz mit viel Engagement pflegen und bewahren. Heute ist die Tenuta San Leonardo ein Garten mit Reben und Rosen, geschützt von den beeindruckenden Bergmassiven des Trentino gegen die kalten Winde aus dem Norden, während die Talsohle in den Genuß der milden Wärme des Gardasees kommt.

Das Gut vermittelt den Eindruck einer Welt „aus einer anderen Zeit“. Hier ergeben die geduldigen, noch komplett handwerklichen Kellertechniken Weine, die wahre Juwele der italienischen Önologie sind und sich durch Frische, Harmonie und eine angeborene Eleganz auszeichnen.

Tenuta San Leonardo, 38060 Borghetto A/Adige (Trento), Telefon 0039 - 0464 - 689004, www.sanleonardo.it  




Das könnte Sie auch interessieren

Tenuta San Leonardo feiert 25jähriges 

(Juli 13) Mit dem Jahrgang 2007 bringt San Leonardo seine 25. Lese auf die Flasche. Ein wichtiger Meilenstein, den die Marchesi Guerrieri Gonzaga mit zwei Sondereditionen feiern. Zum einen eine vom Winzer signierte Magnum, von der es nur 1982 Exemplare geben wird, und eine Mini-Vertikale des San Leonardo in 0,375-l-Flaschen.



Magnum und Mini, klassisch und innovativ. Kein Gegensatz, denn beiden Formaten gemein ist die Eleganz des San Leonardo, der sich seit einem Vierteljahrhundert mit jedem Jahrgang wieder neu und anders präsentiert. 1982 kreierte ihn Marchese Carlo erstmals eigenhändig in den alten Weinkellern des Gutes. Und es ist gelungen, den Charakter des San Leonardo durch alle Moden und Markttendenzen hindurch unverändert zu erhalten.

Heute wird er von der internationalen Weinkritik als ein Wein mit Klasse, großer Ausgewogenheit und enormem Alterungspotential betrachtet. “Die Sonderausgabe San Leonardo 25 Jahrgänge”, erklärt der Erzeuger, “ist unsere Hommage an diesen Wein, seine Geschichte und vor allem auch an alle, die ihn seit vielen Jahren lieben und schätzen”.

Eine besondere und sehr sorgfältig gestaltete Kollektion: goldfarbenes Etikett, numeriert – insgesamt 1982 (das war der erste Jahrgang), signiert vom Winzer Marchese Carlo Gonzaga und als Verpackung eine raffinierte, ebenfalls numerierte Kiste aus Eichenholz.

Neben dieser Jubiläumsausgabe wollte das Weingut aber auch eine komplett neue und ganz andere Edition herausbringen: eine Minivertikale, zwar in einem Kleinformat, aber zukunftsweisend. Für diese Konfektion hat man sich aus verschiedenen Überlegungen entschieden. Einerseits wollte man etwas Witziges und Originelles, andererseits wurde überlegt, dass Qualität nicht unbedingt mit Quantität gleichzusetzen ist .

So möchte man, dass der Genießer auch zu zweit eine halbe Flasche aufmacht, um die Entwicklung des San Leonardo besser mit allen Sinnen zu erfassen und verstehen.  Marchese Carlo Gonzaga bietet das alles zu einem vertretbaren Preis und sieht dies als seinen kleinen Beitrag zur Weinkultur.

Die kleine Vertikale des San Leonardo wird in 1500 Exemplaren aufgelegt und sollte als Einladung zum Kennenlernen der Magie dieses Roten aus dem Trentino verstanden werden. Folgende Jahrgänge wurden dafür ausgewählt: 2005 mit seiner Frische, 2006 mit komplexer Struktur und verführerischem Tannin und der 2007er, eine Symbiose aus Kraft und angeborener Eleganz.

Bezugsquelle in Deutschland: Alpina Burkard Bovensiepen GmbH+Co., Abayan, VINORIUM E.K., PIERO MASSI.


+++

Neuer Wein von Italiens Kultweingut Tenuta San Leonardo

(Mai 12) Vette di San Leonardo heißt der erste Sauvignon Blanc der Marchesi Guerrieri Gonzaga, der elegant, frisch, ausgewogen, mineralisch ist. Ein reinsortiger Sauvignon Blanc aus dem nördlichsten Trentino, dessen Berggipfel die Anregung für den Namen des Weines und das Etikett geliefert haben.



“Wir wollten einen Weißwein kreieren, der die komplexe Mineralität und die große Frische unserer Anbauzone optimal interpretiert. Deshalb haben wir uns genau für diese Rebsorte entschieden, die hier ihre raffinierte Opulenz zum Ausdruck bringt. Wir haben lange geforscht, um die Trauben der besten und geeignetsten Rebflächen der Region hierfür auszuwählen” erläutert Marchese Carlo Guerrieri Gonzaga.

Entsprechend dieser Produktionsphilosophie war es das Ziel, einen essentiellen Wein mit eindeutiger Aussage zu erzeugen. Der erste Jahrgang des Vette di San Leonardo ist der 2011er, die Trauben stammen von sorgfältig gepflegten Rebanlagen mit einem Alter von 6 bis 15 Jahren.

Die von Hand gelesenen Trauben durchlaufen eine kurze Kaltmazeration, gefolgt von einer sanften Pressung unter Stickstoff und einer 12tägigen Fermentation in Edelstahlbehältern bei einer Temperatur von 12°C.

Das Ergebnis dieser “Erstausgabe” (25.000 Flaschen) ist ein aromatischer Weißer mit den typischen blumigen Noten der Rebsorte, schön ausbalanciert durch die Komplexität des Trentiner Terroirs. Bei der Vinitaly konnte er erstmals verkostet werden und zeigte sich ganz auf der Höhe der Erwartungen der “Aficionados” der Rotweine der Tenuta und befindet sich schon europaweit im Vertrieb.

Tenuta San Leonardo ist eines der Kultweingüter Italiens und befindet sich seit Jahrhunderten im Besitz der Familie der Marchesi Guerrieri Gonzaga. Zum Gut gehoeren 300 Hektar, darunter 20 Hektar Rebflächen und seit den 80er Jahren sind hier die Rebsorten Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Merlot und Carmenère angepflanzt.


+++
Das Weingut

Die Tenuta liegt im Val Lagarina, im äussersten Süden des Trentino, einem Terroir, das sich in der Eleganz und Ausgewogenheit seiner Weine widerspiegelt – besonderes Merkmal der Produktpalette des Gutes.

Das Borgo von San Leonardo

Das Tal verfügt über ein gemässigtes Mikroklima, das den Trauben eine harmonische Reife ermòglicht und den edlen Charakter der Tannine privilegiert. Zum Sortiment gehören vier Weine: San Leonardo, eine Cuvée aus den besten Trauben und der Spitzenwein des Gutes, heute einer der Kultweine Italiens.

Er wird von den Weinguides wie auch der Weinpresse konstant mit Topbewertungen klassifiziert. Daneben gibt es den Villa Gresti, einen fast reinsortigen Merlot sowie den Terre di San Leonardo, einen Blend aus Cabernet Sauvignon und Merlot von den jüngsten Rebanlagen des Betriebs und außerdem seit 2012 den Vette di San Leonardo, einen reinsortigen Sauvignon Blanc aus ausgewählten Trauben von Winzern der Region.

Wer einige Flaschen in seinem Weinkeller einlagern will, kann ihn in ausgesuchten Vinotheken oder direkt unter www.sanleonardo.it und www.facebook.com/tenutasanleonardo erwerben. Der Wein kostet zwischen 11.00 und 13.00 Euro (EVP). Direkte Bezugsquellen in Deutschland sind ebenfalls unter www.sanleonardo.it zu finden.



Blick auf das Weingut im Etschtal

Museum von San Leonardo