Prickelnd vegan: Schaumweine aus dem Oltrepò Pavese


Eigentlich braucht es keine besonderen Anlässe, um mit einem wunderbaren Spumante anzustossen. Zum Ende des Jahres erreicht diese schöne Sitte jeweils ihren Höhepunkt und dafür hat sich das Weingut Conte Vistarino aus der Lombardei zwei neue Produkte einfallen lassen: 100% vegan.

Umweltschutz und die Wünsche der Weinliebhaber waren dem Gut Conte Vistarino schon immer wichtig. Hier im Oltrepò Pavese südlich von Mailand ist die Rebsorte Pinot Nero (Blauburgunder oder Spätburgunder) seit jeher König.



Im letzten Jahr hat sich Ottavia Giorgi di Vistarino entschlossen, ihr Sortiment zu erweitern und zwei neue Schaumweine aus dieser Traube zu kreieren, die auch von Weinliebhabern genossen werden können, die vegan leben möchten.

Vor einigen Wochen sind der Pinot Nero Charmat Brut und der Pinot Nero Charmat Brut Rosé auf den Markt gekommen, bei deren Produktion weder Gelatine noch andere Erzeugnisse tierischen Ursprungs zum Einsatz kommen.



Beide Schaumweine werden zu 100% aus Pinot-Nero-Trauben vinifiziert, die von den beiden Weinbergen Beretta und Santa Rosa auf Höhenlagen zwischen 200 und 400 Metern ü.M. stammen und von Hand gelesen wurden. Die beiden Rebflächen liegen im Herzen des insgesamt 800 Hektar umfassenden Gutes.

Nach einer sanften Pressung mit einer Mostausbeute, die 50 Prozent nie übersteigt, erfolgt die Gärung in Edelstahltanks mit Temperaturkontrolle und die Weine bleiben zur Verfeinerung auf den Hefen in diesen Behältern. Das Ergebnis sind zwei samtige und aromatische Schaumweine mit üppigem Bouquet. Bei einem chicen Aperitif oder auf einer Festtafel können die beiden Spumati Charmat Conte Vistarino mit stylischem Flaschendesign auch optisch überzeugen.

In Deutschland über: Stoppervini


Conte Vistarino gehört zu den historischen Weingütern des Oltrepò Pavese. Aus Frankreich importierte Conte Augusto Giorgi di Vistarino um 1850 als erster Rebschößlinge des Pinot Nero, der im Laufe der Jahre zur Hauptrebsorte des Hügelgebiets im Südwesten der Lombardei werden sollte. Von den insgesamt 200 Hektar Rebfäche des Gutes sind 140 Hektar mit Pinot Nero bestockt.

Die Ländereien werden heute nach den Prinzipien des integrativen Anbaus mit geringstmöglichen Auswirkungen auf die Umwelt bewirtschaftet. Das Sortiment umfasst mehrere Weine der Rebsorte Pinot Nero, sowohl Stillweine als auch Spumante. Die Topweine des Gutes sind der Pinot-Nero-Cru Pernice und der Schaumwein Metodo Classico "1865”.

Weitere Info unter Conte Vistarino, Fraz. Scorzoletta 82/84, 27040 Pietra de’ Giorgi, Pavia, Telefon +39 0385 85117, Email info@contevistarino.it, www.contevistarino.it





Das könnte Sie auch interessieren

Weintrio von Conte Vistarino mit pfiffigem Image


(Juli 15) Conte Vistarino hat drei der klassischen Weine des Oltrepò Pavese, den Rotwein Bonarda, den weißen Perlwein Pinot Nero Frizzante und den lieblichen Roten Sangue di Giuda neu eingekleidet in die originellen und pfiffigen Bordeauxflaschen des Typs „Cubana“.

Ein zwangloses, aber doch stilvolles Image mit Akzent auf Tradition und Identität von Conte Vistarino als einem der ältesten Weingüter im Oltrepò, initiiert von Ottavia Giorgi di Vistarino, der fünften Generation der Eigentümerfamilie.

"Für mich", erklärt die Winzerin, "repräsentiert jeder der drei Weine der Linie auf seine Art die Tradition des Oltrepò, in der sich Qualität, Passion und in diesem Fall Trinkspass vereinen. Es sind drei Weine, die keine lange Reifezeit benötigen, um voll genussreif zu werden." Die Weine eignen sich wunderbar als Aperitif und schmecken hervorragend zu schnellen, frischen und einfachen Gerichten.

Die weichen Formen, lebhaften Farben und vor allem der junge Charakter dieser drei Weine machen sie zum idealen Wein für ein modernes, junges Publikum auf der Suche nach für sie bezahlbarer Qualität. Die Weinflasche vermittelt spontan einen Eindruck von jugendlicher Unbekümmertheit, Lebenslust und Genuss.




Zum Weintrio gehören der Alcova Bonarda Oltrepò Pavese Doc, ein verführerisch duftender, hinreißender Rotwein; der  

Vigna Del Castello Pinot Nero Frizzante Oltrepò Pavese Doc, ein weiß im Edelstahl vinifizierter Perlwein, um die natürliche Duftigkeit der Rebsorte zu erhalten und der

Costiolo Oltrepò Pavese Sangue di Giuda Doc, ein lieblicher Rotwein und ein sehr typischer Vertreter seiner Anbauzone. Erzeugt wird er als Cuvée aus Croatina, Barbera und Uva Rara, die alle auf dem „costiolo“, dem Hügelkamm, angepflanzt wurden. Es ist ein Wein mit einer feinen, lieblichen Note und einer schönen Balance zwischen Zuckergehalt, natürlicher Säure und den typischen florealen Noten.

Alcova, Vigna del Castello und Costiolo sind einzeln oder im Dreierpack auf dem Weingut oder in Vinotheken erhältlich zu einem Preis zwischen 8 und 10 Euro/Flasche.


+++
+++

Spitzenwein Pernice 2010 - Passion Pinot Nero


(Sep. 14) Seit einigen Wochen ist der neue Jahrgang des Spitzenweins von Conte Vistarino aus dem lombardischen Oltrepò Pavese-Gebiet in Deutschland auf den Markt: der Pinot Nero Pernice 2010.

Pernice ist ein Pinot Nero-Cru, dessen Trauben auf einer kleinen Rebfläche auf 400 Meter Höhe im Oltrepò Pavese-Gebiet südlich von Mailand auf dem Weingut Tenuta Conte Vistarino wachsen. Das historische Gut hat 100 Hektar Pinot Nero, der Rebsorte, die in der Mitte des 19. Jahrhunderts von Conte Augusto Vistarino direkt aus Frankreich importiert wurde.



1997 wird der erste offizielle Jahrgang des Pernice abgefüllt, aber schon in den 60er Jahren wusste man, dass diese besondere Parzelle zu den besten Lagen des Gutes gehörte, und ihre Trauben wurden separat vinifiziert.

Aktuell konnten wir den 2010er verkosten, der mit seinen 10.000 Flaschen der ausdrucksstärkste Pinot Nero des Gutes ist. Er läßt auch die große Passion der aktuellen Eigentümerin Ottavia Vistarino, für diese Rebsorte erahnen. Der Pinot Nero ist eine faszinierende, delikate Sorte, und deshalb muss er mit großer Sorgfalt und Hingabe angebaut werden.

Lang ist der Weg des Pernice vom Weinberg ins Glas, aber schlussendlich gelingt es, einen eleganten und geheimnisvollen Wein zu erzeugen. Für Vistarino ist der Pinot Nero die Rebsorte schlechthin und sie weiß, dass er in Rocca de Giorgi auf den kalk- und tonhaltigen Böden große Ergebnisse erzielen kann.

Nach einer sehr ausgewogenen Vegetationsphase wurden die Trauben des 2010ers Anfang September in den Keller transportiert. Nach der manuellen Lese durchliefen die Trauben zuerst eine Kaltmazeration, und am Ende der Vinifikation wurde der Wein im Holz ausgebaut.

Pernice IGT Provincia di Pavia wird circa 40 Monate nach der Lese auf den Markt gebracht. „Mein Ideal des Pernice ist ein Wein mit schöner Komplexität und Raffinesse, mit großer Lagerfähigkeit, der aber schon, wenn er in den Handel kommt, in der Lage ist, seine ganze Klasse zum Ausdruck zu bringen“, sagt die Produzentin.


Anna Giorgi di Vistarino, Ottavia Giorgi di Vistarino, Contessa Lavinia
Paveri Fontana und Conte Carlo Giorgi Vimercati di Vistarino.